Frauen in den Wechseljahren erleben oft eine Reihe von Symptomen, einschließlich vaginaler Trockenheit, Juckreiz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, verminderte Libido und geringerer Elastizität sowie Spannkraft der Vagina. Dieser Zustand wird auch als Vaginalatrophie beschrieben.

Die meisten körperlichen und geistigen Veränderungen, die in den Wechseljahren auftreten, können sich auf die Qualität des Sexuallebens in einer Beziehung auswirken.

Die meisten der urogenitalen Symptome, die in den Wechseljahren entstehen, werden durch eine Verringerung der Östrogenproduktion in den Eierstöcken verursacht. Es geht um die allmähliche Ausdünnung des genitalen Epithelgewebes, der vaginalen Schleimhaut, die ihre Dicke reduziert und die Funktionsfähigkeit mindert.
Aus diesem Grund ist die hormonelle Therapie seit langem die Goldstandardbehandlung für postmenopausale Symptome.

Prämenopausales Vaginalepithelium / Postmenopausales Vaginalepithelium
Prämenopausales Vaginalepithelium / Postmenopausales Vaginalepithelium

Juliet ist eine minimal-invasive Behandlung, deren Ziel ist es, den ursprünglichen Stoffwechsel des Bindegewebes wiederherzustellen und den Zustands der Schleimhaut durch die Stimulation der Neubildung von Kollagen zu verbessern. Dies führt zu einer Wiederherstellung des Metabolismus im Bindegewebe und zu einer Verbesserung des Zustandes der Schleimhaut. Dies führt zu einer Abschwächung der Symptome, die sofort nach der ersten Behandlung beobachtet werden können. Die innere Schleimhaut wird wieder elastisch und feucht. Juckreiz, Reizungen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr verschwinden. Diese Wirkung setzt sich auch nach der Behandlung positiv fort. Viele Frauen berichten, dass weitere Verbesserungen während des ganzen ersten Monats nach der Behandlung zu spüren sind.

Zurück zur Behandlungsübersicht